Über Frieden sprechen am Rande des Krieges: Lokale Zivilgesellschaft und Versöhnung in der Ostukraine

Von Giselle Bosse (Maastricht University), Ganna Bazilo (Kiew)

PDF-Datei in neuem Fenster anzeigen

Lesetipps

  • Ganna Bazilo und Giselle Bosse: Talking Peace at the Edge of War: Local Civil Society and Reconciliation in eastern Ukraine, in: Kyiv-Mohyla Law and Politics Journal 3 (2017), S. 91–116.
  • Alena Douhan: International Organizations and Settlement of the Conflict in Ukraine, in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 75 (2015), S. 195–214.
  • Roger Mac Ginty und Pamina Firchow: Top-Down and Bottom-Up Narratives of Peace and Conflict, in: Politics 36 (3)/2016, S. 309.
  • Sylvia Rognvik: Dialogue Facilitation. Norwegian Centre for Human Rights 2016, http://www.jus.uio.no/smr/english/about/programmes/nordem/publications/nordemthematicpaper_oscesmm_dialogue-facilitation.pdf.

Zum Weiterlesen

Analyse

Was kommt nach der Orangenen Revolution? Die politische Stimmung in der Ukraine

Von David Lane
Die ukrainische Bevölkerung steht sowohl der gesellschaftlichen Entwicklung als auch der Politik sehr skeptisch gegenüber. Ein Jahr nach der Orangenen Revolution ist diese Einstellung erneut dominant. Die Haltung gegenüber den Protesten ist gespalten. Die Enttäuschung über die neuen politischen Eliten ist groß. Es gibt deshalb weiterhin ein erhebliches Protestpotential in der Bevölkerung. (…)
Zum Artikel
Analyse

Privatisierungsauktionen zwischen Manipulationen, Skandalen und Renationalisierung

Von Heiko Pleines
Manipulierte Privatisierungsauktionen waren ein wesentlicher Kritikpunkt an Präsident Leonid Kutschma. Sie wurden als Ausdruck des Ausverkaufs staatlichen Vermögens an die Oligarchen gesehen. Die Vertreter des orangen Lagers forderten deshalb eine Revision der Auktionen. Das Ergebnis ist bisher aber bescheiden. Nur zwei der großen Privatisierungsauktionen wurden annuliert. (…)
Zum Artikel

Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS