Belarus-Analysen

Aktuelle Ausgabe der Belarus-Analysen
Titelbild

Belarus-Analysen Nr. 44 vom 25.09.2019


Ausgabe als PDF speichern

Neue Chronik-Einträge
Belarus21.08.2019Belarus — 21.08.2019
In Minsk tagt ein weiteres Mal die trilaterale Kontaktgruppe zur Beilegung der Krise im Osten der Ukraine.
Belarus23.08.2019Belarus — 23.08.2019
Der georgisches Ministerpräsident Mamuka Bachtadse hält sich zu einem offiziellen Besuch in Minsk auf und führt Gespräche u. a. mit Präsident Aljaksandr Lukaschenka sowie mit seinem Amtskollegen Sjarhej Rumas.
Belarus26.–29.08.2019Belarus — 26.–29.08.2019
Eine Delegation der SPD-Abgeordneten im Bundestag und im EU-Parlament hält sich zu einem offiziellen Besuch in Belarus auf. Mitglieder der Delegation sind der stellvertretende Vorsitzendede der deutsch-belarussischen Parlamentariergruppe, Oliver Kaczmarek, die Bundestagsabgeordneten Barbara Hendricks, Rene Röspel, Fritz Felgentreu sowie der Abgeordnete des EU-Parlaments Joachim Schuster. Es werden mehrere Treffen abgehalten, u. a. mit dem belarussischen Außenminister Uladsimir Makej.
Belarus28.08.2019Belarus — 28.08.2019
Der Außenminister der Türkei, Mevlüt Çavuşoğlu, hält sich in Minsk auf und führt Gespräche u. a. mit Präsident Aliaksandr Lukaschenka sowie mit seinem Amtskollegen Uladsimir Makej.
Belarus29.08.2019Belarus — 29.08.2019
Der Nationale Sicherheitsberater des Präsidenten der USA, John Bolton, hält sich zu einem offiziellen Besuch in Belarus auf und trifft sich mit Präsident Lukaschenka sowie mit Außenminister Uladsimir Makej. Dabei werden u. a. Fragen der regionalen Sicherheit sowie der bilateralen Beziehungen besprochen. Boltons Besuch ist der erste Besuch eines US-Vertreters in Belarus auf höchster Ebene seit Beginn des 21. Jahrhunderts.
Über die Belarus-Analysen

Die Belarus-Analysen erscheinen seit Mai 2011 und sollen als Hintergrundanalysen bei der Beurteilung aktueller Ereignisse und langfristiger Entwicklungen in Belarus behilflich sein. Ihr Anliegen ist es, das Wissen, über das die wissenschaftliche Forschung in reichem Maße verfügt, für Politik, Wirtschaft, Medien und interessierte Öffentlichkeit verfügbar zu machen.

Die Belarus-Analysen werden gemeinsam von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde, dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien und dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung herausgegeben.

Jede Ausgabe bietet eine kurze Analyse zu einem aktuellen Thema der politischen, wirtschaftlichen oder sozialen Entwicklung des Landes. Ergänzt wird sie mit Tabellen und Grafiken. Zusätzlich gibt es regelmäßig Kommentare und Hintergrundinformationen zu aktuellen Ereignissen sowie eine Chronik mit den wichtigsten Geschehnissen der vergangenen zwei Monate.

Frühere Ausgaben der Belarus-Analysen finden Sie im Archiv.


Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS