Generation Z – eine Analyse der ukrainischen Jugend

Von Marcel Röthig

Zusammenfassung
Die repräsentative Jugendstudie der Friedrich-Ebert-Stiftung Ukrainian »Generation Z« von 2017 zeichnet ein differenziertes Bild vom Leben junger Menschen in der Ukraine. Die Studie beschreibt eine teilweise widersprüchliche Generation, die sich als apolitisch und desillusioniert begreift und trotzdem mit großem Optimismus in die Zukunft blickt. Die Studie kann als einer der bisher umfassendsten Versuche betrachtet werden, die Besonderheiten der ukrainischen Jugend nicht nur in Bezug auf die jüngere Vergangenheit, sondern in Bezug auf die gesamte Zeit der ukrainischen Unabhängigkeit seit 1991 zu beschreiben. Dieser Beitrag stellt die zentralen Ergebnisse vor.

PDF-Datei in neuem Fenster anzeigen

Zum Weiterlesen

Analyse

Was kommt nach der Orangenen Revolution? Die politische Stimmung in der Ukraine

Von David Lane
Die ukrainische Bevölkerung steht sowohl der gesellschaftlichen Entwicklung als auch der Politik sehr skeptisch gegenüber. Ein Jahr nach der Orangenen Revolution ist diese Einstellung erneut dominant. Die Haltung gegenüber den Protesten ist gespalten. Die Enttäuschung über die neuen politischen Eliten ist groß. Es gibt deshalb weiterhin ein erhebliches Protestpotential in der Bevölkerung. (…)
Zum Artikel
Portraits

RosUkrEnergo

Von Julia Kusznir
Das Unternehmen RosUkrEnergo wurde am 22. Juli 2004 in Zug (Schweiz) gegründet. Das Unternehmenskapital von RosUkrEnergo belief sich auf 100.000 Schweizer Franken. Im Januar 2005 beschlossen die Aktionäre das Unternehmenskapital auf 7.200.000 Schweizer Franken zu erhöhen.
Zum Artikel

Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS