Chronik der Russland-Analysen

Einträge filtern:

      • Nach Land/Region
      • Nach Text
      • Nach Datum
      • Von:
      • bis:

Ergebnis der Chroniksuche

(17.06.2019 bis 15.06.2020, insgesamt 683 Einträge)

Einträge pro Seite:   50   100   200   alle   (Seite
von 14)
Sortierung:   chronologisch   umgekehrt chronologisch

Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
Dmitrij Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten, gibt bekannt, dass er an Covid-19 erkrankt sei und im Krankenhaus behandelt würde.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
In der Oblast Twer ist das Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit ab sofort verpflichtend. Diese Regelung ist eine der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
In der Region Kamtschatka werden die aufgrund der Coronavirus-Pandemie erlassenen Ausgangsbeschränkungen und die Beschränkungen für Dienstleistungsbetriebe schrittweise aufgehoben. Ab heute ist es den Einwohnern wieder erlaubt, sich in der Öffentlichkeit ohne Einschränkung allein oder mit Kindern zu bewegen. Außerdem dürfen Friseursalons, Schönheitssalons, Reinigungen sowie Schneidereien und Schuster unter Einhaltung vorgeschriebener Hygienestandards wieder öffnen. Auch Non-Food-Einzelhandelsgeschäfte dürfen wieder öffnen, jedoch dürfen nicht mehr als 10 Kunden je 10 Quadratmeter gleichzeitig anwesend sein. In der Region gibt es bisher 384 Covid-19-Infektionen.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.899 auf insgesamt 232.243 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.392. Offiziell gibt es 2.116 Todesfälle.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
In der Oblast Kirow ist es Non-Food-Einzelhandelsgeschäften bis zu einer Größe von 400 Quadratmetern unter Auflagen wieder erlaubt, zu öffnen. Außerdem werden Spaziergänge und Sport im Freien wieder erlaubt. Die Regierung kündigt an, die Notwendigkeit der bestehenden Maßnahmen in Zukunft wöchentlich zu überprüfen, um das Coronavirus unter Kontrolle zu bringen.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
Die Regierung der Oblast Samara kündigt Lockerungen der geltenden Beschränkungen für Gemeinden mit geringen Infektionszahlen des Covid-19-Virus an. In diesen werden Spaziergänge und Sport im Freien wieder erlaubt sein. Auch Einzelhandelsgeschäfte bis 400 Quadratmetern Fläche dürfen wieder öffnen, müssen jedoch gewährleisten, dass sich nur ein Kunde je 15 Quadratmeter Fläche im Laden aufhält.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
In der Oblast Uljanowsk ist das Tragen von Handschuhen in öffentlichen Verkehrsmitteln ab sofort verpflichtend. Inhaber von Gewerbeobjekten müssen sicherstellen, dass ihre Besucher sich bei Betreten die Hände desinfizieren. Außerdem ist das Tragen einer Atemschutzmaske Pflicht, um die Eindämmung des Coronavirus zu fördern.
Russland12.05.2020Russland — 12.05.2020
In der autonomen Republik Tschuwaschien gilt ab sofort die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit. Diese Regelung ist eine der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Mit einem Abstand von fünf Metern dürfen zwei Personen gemeinsam im Freien Sport treiben, auch Spaziergänge zu zweit sind wieder erlaubt.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
In der Oblast Tjumen und in der Oblast Tscheljabinsk werden die Beschränkungen zur Verhinderung einer Ausbreitung des Coronavirus bis zum 31. Mai 2020 verlängert. Sie werden nur insoweit gelockert, als das sich nun zwei Personen gemeinsam in der Öffentlichkeit treffen dürfen, vorausgesetzt, sie halten den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50 Meter ein. Der Autonome Bezirk der Jamal-Nenzen kündigt dagegen die weitgehende Lockerung der Beschränkungen an. Menschen dürfen sich unter Einhaltung der Hygienestandards wieder ohne Beschränkungen in der Öffentlichkeit bewegen. Friseursalons, Schönheitssalons und Geschäfte mit einer Fläche von weniger als 400 Quadratmetern dürfen wieder öffnen.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Der Gouverneur der Oblast Murmansk Andrej Tschibis kündigt an, dass ab dem 12. Mai die wegen der Corona-Pandemie geltenden Ausgangsbeschränkungen aufgehoben werden. Allerdings werde das Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit obligatorisch. Einzelhandelsgeschäfte im Non-Food-Bereich mit einer Fläche von höchstens 50 Quadratmetern dürfen wieder öffnen. In der Oblast wurden bisher 2.416 Covid-19-Fälle gemeldet, offiziell gibt es fünf Todesfälle.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Der Gouverneur der Oblast Leningrad Aleksandr Drosdenko gibt bekannt, dass bei ihm bereits am 5. Mai 2020 eine Infektion mit Covid-19 festgestellt wurde. Dies sei der Grund für seine Abwesenheit gewesen. Er habe seine Arbeit unter Bedingungen der Quarantäne wieder aufgenommen.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Der russische Präsident Wladimir Putin kündigt als zusätzliche Maßnahme zur Unterstützung der Bevölkerung in der Coronavirus-Pandemie eine staatliche Einmalzahlung für Familien mit Kindern an. Familien erhalten nach Antragstellung eine Zahlung von 10.000 Rubel (etwa 125 Euro) pro Kind zwischen 3 und 16 Jahren. Familien mit Kindern unter drei Jahren erhalten drei Monate lang eine Zahlung von jeweils 5.000 Rubel (etwa 62 Euro) im Monat. Außerdem wird die Höhe des Kinderbetreuungsgeldes für Arbeitslose auf 6.750 Rubel (etwa 84 Euro) im Monat verdoppelt.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Die zu erfüllenden Vorgaben der Regierung für die Aufhebung der Beschränkungen in den Regionen sind laut Tatjana Golikowa, stellvertretende Ministerpräsidentin: Die Infektionsrate darf nicht höher als 1 liegen, außerdem müssen mindestens 50 % der Intensivbetten einer Region zur Verfügung stehen. Die Zahl positiver Tests auf Covid-19 je 100.000 Einwohner darf nicht mehr als 70 betragen.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Bei einem Brand in einem privat geführten Hospiz in Krasnogorsk sterben zehn Menschen an einer Rauchvergiftung, acht Personen werden stationär behandelt. Als mögliche Ursache des Brandes nennen die Ermittler einen Kurzschluss. Sie ermitteln außerdem wegen des Verstoßes gegen die geltende Brandschutzverordnung. Der Leiter des Hospizes wurde festgenommen.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.656 auf insgesamt 221.344 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 6.169. Offiziell gibt es 2.009 Todesfälle.
Russland11.05.2020Russland — 11.05.2020
Der russische Präsident Wladimir Putin erklärt die seit Anfang April aufgrund der Coronavirus-Pandemie geltende arbeitsfreie Zeit für Unternehmen ohne direkten Kundenkontakt in einer Fernsehansprache ab dem 12. Mai 2020 für beendet. Die Öffnung der Betriebe solle schrittweise erfolgen und liege in der Hand der in den Regionen zuständigen Gouverneure. Großveranstaltungen bleiben bis auf weiteres verboten. Außerdem bleiben die Beschränkungen für Personen über 65 Jahren sowie für chronisch Kranke unverändert bestehen.
Russland10.05.2020Russland — 10.05.2020
Die russische Regierung stellt mehr als 3,8 Milliarden Rubel zur Unterstützung von kulturellen Einrichtungen zur Verfügung, die von den Schließungen aufgrund der Beschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie betroffen sind.
Russland10.05.2020Russland — 10.05.2020
In der Republik Burjatien werden die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus am 13. März 2020 verhängten Ausgangsbeschränkungen bis zum 31. Mai 2020 verlängert. Auch in der Region Stawropol werden die Ausgangsbeschränkungen bis zum 18. Mai 2020 verlängert.
Russland10.05.2020Russland — 10.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.012 auf insgesamt 209.688 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.551. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Hauptstadt auf insgesamt 109.740. Offiziell gibt es 1.915 Todesfälle.
Russland10.05.2020Russland — 10.05.2020
Die russische Regierung stellt mehr als 12 Milliarden Rubel (etwa 150,6 Millionen Euro) für Bonuszahlungen an Arbeitnehmer zur Verfügung, die an der medizinischen Versorgung von an Covid-19 erkrankten Patienten beteiligt sind. Außerdem werden 81,1 Milliarden Rubel (etwa 1,01 Milliarden Euro) an Mitteln zur Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen bereitgestellt, die von den Beschränkungen im Rahmen der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. Die Mittel sollen zur Unterstützung der Lohnfortzahlung in den von Präsident Wladimir Putin angeordneten arbeitsfreien Monaten dienen.
Russland09.05.2020Russland — 09.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.817 auf insgesamt 198.676 angestiegen. Offiziell gibt es 1.827 Todesfälle.
Russland09.05.2020Russland — 09.05.2020
Anlässlich des 75. Jahrestags des Sieges im sogenannten »Großen Vaterländischen Krieg« legt der russische Präsident Wladimir Putin am Grab des Unbekannten Soldaten Blumen nieder und wendet sich in einer Fernsehansprache an die Öffentlichkeit. Die für diesen Tag geplante feierliche Parade in der Innenstadt Moskaus war aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.
Russland09.05.2020Russland — 09.05.2020
Anlässlich des 75. Jahrestags des Sieges im sogenannten »Großen Vaterländischen Krieg« werden in verschiedenen Städten Russlands, unter anderem in Wolgograd (vormals Stalingrad) und in der Hauptstadt Moskau Luftparaden geflogen.
Russland08.05.2020Russland — 08.05.2020
In der Oblast Moskau werden die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus seit dem 28. März 2020 bestehenden Ausgangsbeschränkungen bis zum 31. Mai 2020 verlängert.
Russland08.05.2020Russland — 08.05.2020
Russische militärische Spezialkräfte, die in der italienischen Region um Bergamo medizinische Einrichtungen in der Behandlung von Covid-19-Patienten unterstützt haben, kehren nach Russland zurück. Der italienische Verteidigungsminister Lorenzo Guerini dankte seinem russischen Amtskollegen Sergej Schojgu für die Unterstützung. Russland hatte Virologen, Epidemiologen und Ausrüstung im Kampf gegen das Coronavirus bereitgestellt.
Russland08.05.2020Russland — 08.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.699 auf insgesamt 187.859 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.846. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Hauptstadt auf insgesamt 98.522. Offiziell gibt es 1.723 Todesfälle.
Russland08.05.2020Russland — 08.05.2020
Sergej Aksjonow, Präsident der Autonomen Republik Krim, gibt bekannt, dass aufgrund der Coronavirus-Pandemie im Jahr 2020 keine touristischen Reisen auf die Krim erlaubt würden. Möglich seien nur touristische Aufenthalte von Einwohnern der Krim. Gleichzeitig verspricht er der Tourismusindustrie staatliche Unterstützung.
Russland08.05.2020Russland — 08.05.2020
Die Behörden verschiedener Föderationssubjekte im Föderationsbezirk Zentralrussland verlängern die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geltenden Beschränkungen bis zum 31. Mai 2020. In der Oblast Belgorod werden einige Auflagen jedoch gelockert. So dürfen ab dem 12. Mai 2020 Non-Food-Geschäfte sowie Parks und Freizeiteinrichtungen unter Auflagen wieder öffnen.
Russland08.05.2020Russland — 08.05.2020
In den Föderationssubjekten des Föderationsbezirks Wolga werden die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geltenden Beschränkungen verlängert. In der Republik Mari El wird es jedoch wieder erlaubt sein, Friedhöfe zu besuchen, im Freien Sport zu treiben sowie sich von seinem Wohnort in einem Umkreis von 1.000 Metern zu entfernen. In der Republik Tatarstan nehmen Kindergärten und Dorfschulen ab dem 12. Mai wieder ihren Betrieb auf.
Russland07.05.2020Russland — 07.05.2020
Der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin unterzeichnet ein Dekret zur Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen bis zum 31. Mai 2020. Außerdem wird das Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit verpflichtend. Diese Regelungen sind Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Moskau. Die Stadt ist von allen russischen Verwaltungsregionen das am stärksten betroffene Gebiet.
Russland07.05.2020Russland — 07.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 11.231 auf insgesamt 177.160 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 6.703. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Hauptstadt auf insgesamt 92.676. Offiziell gibt es 1.625 Todesfälle.
Russland07.05.2020Russland — 07.05.2020
Der Oberste Gerichtshof der Oblast Karelien ordnet die Verlängerung der Untersuchungshaft des Historikers Jurij Dmitrijew bis zum 25. Juni 2020 an. Dmitirjew ist seit Dezember 2016 wegen des Verdachts auf Kinderpornographie in Haft. Beobachter schätzen den Prozess als politisch motiviert ein.
Russland07.05.2020Russland — 07.05.2020
Auf dem Gelände des »Park Patriot« in Moskau nimmt ein Behelfskrankenhaus zur Behandlung von Patienten mit einer Covid-19- Infektion den Betrieb auf. Das Krankenhaus verfügt über eine Kapazität von etwa 1.500 Betten.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
155 Wissenschaftler, Journalisten und Kulturschaffende bitten in einem Offenen Brief um die Freilassung des seit Dezember 2016 wegen des Verdachts auf Kinderpornographie inhaftierten Historikers und Leiters des Regionalbüros der Menschenrechtsorganisation »Memorial« in Karelien Jurij Dmitrijew. Dmitrijew wurde vor allem wegen der Entdeckung und Dokumentation zweier Massengräber von Opfern stalinistischer Verbrechen bekannt. Beobachter stufen den Prozess gegen ihn als politisch motiviert ein.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
Der Gouverneur der Oblast Sachalin, Walerij Limarenko, unterzeichnet ein Dekret zur sofortigen Einführung der Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit. In der Oblast wurden bisher 31 Infektionen mit Covid-19 registriert. Auch die Republik Altai führt die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken an öffentlichen Orten ein. In der Republik gibt es bisher 38 bestätigte Fälle einer Infektion mit Covid-19. Ebenso geben alle Regionen im Föderationsbezirk Ural (mit Ausnahme des Autonomen Bezirks der Jamal-Nenzen) die Einführung einer Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit im Verlauf der kommenden sechs Tage bekannt.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
Die Oblast Pskow lockert die im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus in Russland verhängten Beschränkungen. Der Besuch von Friedhöfen wird wieder erlaubt, ebenso dürfen Einzelhandelsgeschäfte im Non-Food-Bereich wieder öffnen. Das Tragen einer Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit ist weiterhin verpflichtend.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
In der russischen autonomen Republik Inguschetien beginnt die Verteilung von 19.000 Atemschutzmasken an bedürftige Familien. Außerdem kündigt der Präsident Mahmud-Ali Kalimatow die Verteilung von Lebensmittelpaketen an 5.500 bedürftige Familien an. Offiziellen Angaben zufolge gibt es in der Republik bisher 1.018 Fälle einer Covid-19-Infektionen, 28 Menschen starben.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
Im städtischen Krankenhaus in Nachodka in der Oblast Primorje werden mehrere Abteilungen unter Quarantäne gestellt, nachdem bei unterschiedlichen Patienten Covid-19-Infektionen festgestellt wurden. Das Krankenhaus ist eines der größten in der Oblast und hat ein Einzugsgebiet von etwa 150.000 Menschen. Die Ein- und Ausreise in die Stadt wird ab dem 8. Mai 2020 aufgrund des starken Anstiegs der Infektionszahlen eingeschränkt.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.559 auf insgesamt 165.929 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.858. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Hauptstadt auf insgesamt 85.973. Offiziell gibt es 1.537 Todesfälle.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
Die russische Kulturministerin, Olga Ljubimowa, ist am Coronavirus erkrankt. Der Pressedienst des Ministeriums teilte mit, die Ministerin arbeite von zuhause aus.
Russland06.05.2020Russland — 06.05.2020
Der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin kündigt an, dass die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geltenden Ausgangsbeschränkungen in Moskau auch nach dem 12. Mai 2020 nicht gelockert werden. Eine Ausnahme gilt für Industrie- und Bauunternehmen. Diese dürfen ihre Arbeit am 12. Mai 2020 wieder aufnehmen. Unternehmen im Dienstleistungssektor bleiben dagegen weiterhin geschlossen.
Russland05.05.2020Russland — 05.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.102 auf insgesamt 155.370 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.714. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Hauptstadt auf insgesamt 80.115. Offiziell gibt es 1.451 Todesfälle.
Russland05.05.2020Russland — 05.05.2020
Die russische Regierung sendet zwei mobile Labors sowie Labormaterialien in die Demokratische Republik Kongo. Damit soll die Republik in der Erforschung sowohl von Covid-19 als auch des Ebola-Virus unterstützt werden.
Russland04.05.2020Russland — 04.05.2020
Die Bundesbehörde für Forstwirtschaft gibt bekannt, dass in der Woche vom 27. April bis 3. Mai 2020 in 38 Regionen insgesamt 717 Waldbrände auf einer Fläche von 134.843 Hektar gelöscht wurden. In der autonomen Republik Tuwa, der Region Transbaikalien, der Region Krasnojarsk und der Republik Burjatien wurde der Notstand ausgerufen.
Russland04.05.2020Russland — 04.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.581 auf insgesamt 145.268 angestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.795. Offiziell gibt es 1.356 Todesfälle.
Russland04.05.2020Russland — 04.05.2020
Bosnien und Herzegowina verweigert 24 russischen Militärs mit medizinischem Hintergrund die Einreise. Nach eigenen Angaben waren sie angereist, um das Land bei Desinfektionsmaßnahmen im Kampf gegen eine Ausbreitung des Coronavirus zu unterstützen.
Russland04.05.2020Russland — 04.05.2020
Die russische Regierung hebt das Verbot des Exports von Atemschutzmasken und Schutzausrüstung auf. Das Verbot galt seit dem 2. März 2020 und hätte bis zum 1. Juni 2020 in Kraft bleiben sollen. Der Handelsminister Denis Manturow teilte in einem Interview für den Fernsehsender »Rossija 1« mit, dass es keinen Mangel an Schutzkleidung in Russland mehr gebe.
Russland03.05.2020Russland — 03.05.2020
Die Zahl der offiziell bestätigten Covid-19-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 10.633 auf insgesamt 134.687 angestiegen. Dies ist der höchste Anstieg innerhalb von 24 Stunden seit Ausbruch der Epidemie in Russland. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 5.948. Damit liegt die Gesamtzahl der Infektionsfälle in der Hauptstadt bei 68.606.
Russland03.05.2020Russland — 03.05.2020
Die russische Nationalgarde (»Rosgwardija«) teilt mit, während der Maifeiertage mit Drohnen und Hubschraubern die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen in der Hauptstadt und der Oblast Moskau zu kontrollieren. Darüber hinaus wird die Zahl der Patrouillen erhöht.
Russland02.05.2020Russland — 02.05.2020
Die Firma »Roschimsaschtschita«, eine Tochter der staatlichen Unternehmensstruktur »Rostech«, die eigentlich Güter für Luft- und Raumfahrt, Waffen und militärische Ausrüstung herstellt, teilt mit, dass sie mit der Auslieferung von 450.000 Schutzanzügen für medizinisches Personal in die Regionen begonnen habe. Es sei geplant, die tägliche Produktionsmenge bis Mitte Mai auf 150.000 Stück zu steigern.
Vorherige Einträge

Die Chronik der Länder-Analysen

Die Chronik enthält die Originaleinträge aus den jeweiligen Ausgaben der Länder-Analysen. Sie erfasst damit Russland seit 2003 (zusätzlich gibt es eine Kurzchronik für die Sowjetunion ab 1964 bzw. Russland ab 1992), Polen und die Ukraine seit 2006, die zentralasiatischen Staaten seit 2008 und Belarus seit 2011. Die Chronikeinträge wurden jeweils zeitnah erstellt und basieren ausschließlich auf im Internet zugänglichen Quellen.

Die Umschrift von Eigennamen aus nicht-lateinischen Schriftsystemen folgt den Regeln des Duden. Dabei werden die jeweiligen nationalen Schreibweisen bevorzugt (etwa Aljaksandr Lukaschenka auf Belarussisch statt Aleksandr Lukaschenko auf Russisch oder Alexander Lukaschenko als eingedeutschte Version). Ausnahmen werden gemacht, wenn die Originalschreibweise von den in der deutsche Presse vorkommenden Schreibweisen abweicht (etwa Duschanbe statt in offizieller Lateinschrift Dusanbe).


Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS